Donnerstag, 15. August 2019

wild thing, you make my heart sing ....





Wild thing, you make my heart sing
You make everything groovy, wild thing
Wild thing, I think I love you
But I wanna know for sure
Come on and hold me tight
I love you
Wild thing, you make my heart sing
You make everything groovy, wild thing
Wild thing, I think you move me
But I wanna know for sure
Come on

lyrics  The Troggs





meine lakritznasen an der streuobstwiese. wir statten ihnen immer einen besuch ab, wenn wir schon mal da sind. wenn man eine weile wartet und mit ihnen spricht, kommen sie ganz nah an den zaun.





der wilde garten:

mit dieser liste kann am hang nichts mehr schiefgehen.
alle pflanzen, die gedüngt, ständig mit wasser versorgt werden müssen, taugen nicht so gut
für einen naturnahen garten. stattdessen werden angepflanzt/ angelegt , sofern nicht schon vorhanden:

  • Blumenwiesen
  • Hecken
  • „Wilde“ Ecken
  • Trockensteinmauer
  • Gartenteich
mit dem gartenteich habe ich ein problem. ich hätte gerne wasser im garten, muss mir
aber noch etwas ausdenken, das nicht so pflegeintensiv ist. bis dahin stelle ich
schalen mit wasser für die vögel auf und reinige sie mindestens einmal pro woche, bevor
ich sie wieder nachfülle.

auf die blumenwiese dagegen freue ich mich sehr. weil mir gerade alles gefällt, was so von
sich aus wächst, wenn man es lässt.  zuerst hatte ich bedenken wegen des hangs.
was ich selbst nicht schaffen sollte, überlasse ich dem gartenpfleger meines vertrauens.

"Heimische Pflanzen

Exotische Gehölze sind bereits seit vielen Jahren der Standard in europäischen Gärten. Doch wer einen naturnahen Garten anlegen möchte, sollte unbedingt heimische Gewächse wählen, denn nur so gewährleistet man ideale Nahrungsquellen für viele Tiere. Geeignete heimische Pflanzen sind zum Beispiel:
  • Eberesche (Vogelbeere)
  • Holunder
  • Weißdorn
  • Pfaffenhütchen
  • Haselnuss
  • Wildrosen
  • Johannisbeere
  • Kornelkirsche
  • Brombeere "      quelle nabu

der bau des hauses läuft quasi von alleine. meine aufgabe wird es dann sein, das
vogelparadies zu erhalten und auch igeln unterschlupf zu gewähren und allem was
kreucht und fleucht. wozu wäre ich sonst da? 
um den größten unbebauten teil des hanges  im osten abzustützen, war jetzt schon die rede von gabionen. steine sind genug da, aber die müssen dann auch in die metallkörbe gebracht werden.

bis dahin mache ich eine zeitlang urlaub von der baustelle. es ist gerade etwas langweilig.
es wird bewehrt und geschalt. das dauert. 
ich werde meine freien tage lieber nutzen, um diverse küchenanbieter aufzusuchen.




foto oben und unten :  der hang vom main aus fotografiert






von mamas petunien/ hortensiengarten aus




die nüchterne seite des bauens:  die "laola welle" an der bewehrung  hinten muss noch geändert werden.
damit der beton halt hat, darf die bewehrung nur minimal unter der oberkante liegen. und da
der rand gerade wird laut plan, wird diese stelle noch erhöht. klingt logisch? für den lohnarbeiter war es das nicht. die kommenden wochen  passiert nichts weiter als trocknen lassen. neue gräben für stützmauern ausheben schalen, bewehren....


  bis irgendwann am hang !



diese pflanzen sind besonders gut für trockenmauern geeignet:

  • Gemeine Grasnelke (Armeria maritima)
  • Mauerraute (Asplenium ruta-muraria)
  • Goldaster (Aster linosyris)
  • Rispen Flockenblume (Centaurea stoebe)
  • Zimbelkraut (Cymbalaria muralis)
  • Blauer Enzian (Gentiana acaulis)
  • Schlitzblättriger Storchschnabel (Geranium dissectum)
  • Rupprechtskraut (Geranium robertianum)
  • Blutstorchschnabel (Geranium sanguineum)
  • Gundelrebe (Glechoma hederacea)
  • Gemeine Kugelblume (Globularia elongata)
  • Gelbes Sonnenröschen (Helianthemum nummularium)
  • Kleine Malve (Malva neglecta)
  • Wilde Malve (Malva sylvestris)
  • Sichelklee (Medicago falcata)
  • Blaugrüner Steinbrech (Saxifraga caesia)

  • Mauerpfeffer (Sedum spec.)
  • Hauswurz (Sempervivum spec.)
  • Felsenleimkraut (Silene rupestris)
  • Rundblättrige Glockenblume (Campanula rotundifolia)
  • Zwergglockenblume (Campanula cochlearifolia)
  • Gelber Lerchensporn (Corydalis lutea)
  • Rotes Seifenkraut (Saponaria ocymoides)
  • Steinnelke (Dianthus sylvestris)
  • Karthäusernelke (Dianthus carthusianorum)
  • Mauer-Drehzahnmoos (Tortula muralis)
  • Dreifingriger Steinbrech (Saxifraga tridactylites)
  • Kriechendes Fingerkraut (Potentilla reptans)
  • Weinraute (Ruta graveolens)
  • Echter Dost (Origanum vulgare)
  • Sand Thymian (Thymus serpyllum)
  • Echter Wermut (Artemisia absinthium)


wild thing, you make my heart swing




platz ist auf der kleinsten fläche!

















Samstag, 10. August 2019

10. woche, bewehrung knüpfen











am freitag erfahre ich von der bauleitung, daß die bewehrung falsch ist...
das ganze muss nochmal nachgebessert werden, vor allem an den rändern.




nebenan am straßenrand :   unschuldig und p e r f e k t : die königskerzen .
seit gebaut wird, kann die gemeinde nicht mehr mähen. !













die naturecke kann ich weiter bearbeiten-  neue äste befestigen, einen steinpfad anlegen...











und dann war da noch der größte quark(becher) überhaupt:

















wie gesagt: betonieren verzögert sich um ein paar tage....









die majestätische königskerze steht für ein langes leben... wohl denn!






Donnerstag, 8. August 2019

sonnenblumen und himbeeren


















unser weg führt manchmal
 an einem himbeerfeld vorbei. 
dabei verkosten wir gerne 
mal ein bis zwei....







fee mag mirabellen ( die nach ein bis zwei stunden fast 1:1 wieder hinten rauskommen, himbeeren und die blätter der sonnenblume und natürlich das wild wachsende gras am feldrand.  die sonnenblumenblätter haben wohl eine heilsame wirkung, oder sie schmecken ihr einfach nur gut, daher unterbinde ich das auch nicht.  wieder nicht geschafft heute, sie davon abzuhalten ein stück
irgendwas vom seitenrand aufzunehmen. es sah aus wie hackfleisch.  hatte erst große bedenken, ob
es sich um einen giftköder handeln könnte..... das war vor gut 6 stunden.


über die wirkung von sonnenblumen










Donnerstag, 1. August 2019

der heli kann landen oder ein stück vom main




in der 9. bauwoche ist die bodenplatte meines hanghauses an der reihe.



fee und ich inspizieren am letzten montag  noch die stelzen....




o-ton herr schäfer:  wie beim turnverein





das linke vordere rechteck ist unterkellert, der rest auf stützen aufgelegt.
man versteht: hier muss genau gemessen werden. das lasermessgerät piept ständig.



birgit hat heute,  am donnerstag nachmittag,  fotos gemacht, noch während sie unter schock stand und
mal kurz angerufen, damit ich auf dem laufenden bleibe..... die bodenplatte wird montiert!
ja wenns spannend wird, bin ich beim arbeiten.
andererseits kann ich kein halbes jahr urlaub machen, um nichts zu verpassen.




die bohrinsel im hang.  wenn die streben weg sind, bleiben nur ein paar stützen, die
allerdings noch gesetzt werden.  ich finde die konstruktion sehr aufwendig.
im internet oder in bauzeitschriften sieht man meistens das fertige haus. wie es
dazu kommt, ist mindestens genauso spannend.


meine architekten sind bis zum schluss, sozusagen bis zum finale  involviert und übernehmen die
komplette überwachung, inclusive eintausend details. ich verstehe
gerade soviel vom bauen, daß ich weiß, daß ich persönlich komplett mit dieser aufgabe überfordert wäre.

abgesehen von detailgenauen plänen, kann vor ort auf alles eingegangen werden,
die handwerker und unternehmen stehen nie alleine da, wenn es was zu klären gibt.
ich würde es genauso wiedermachen.
und ich meine nicht nur die technische und handwerkliche seite.
auch in designfragen werde ich voll unterstützt. ob es um lampen, sanitärobjekte,
fliesen, wandgestaltung, lichtschalter etc pp geht, oder um briefschlitz oder türgriffe, die
gestaltung der bettnische oder um ablaufrost in der dusche. objektive meinungen
helfen mir gerade sehr.

aber auch ich habe manchmal eine gute idee, die vom büro abgesegnet wird.


ich erinnere mich an eines meiner ersten gespräche mit herrn klärle....
die bauleitung könne auch von einem ortsnahen architekten ausgeführt werden,
da er eine sehr lange anfahrt habe und vielleicht nicht immer hier sein könne, wenn es nötig werden würde.  ich hatte das sofort abgelehnt und darauf bestanden, daß sein büro alles bis
zur fertigstellung betreut. er hatte dann die idee, seine mitarbeiterin, die in der nähe wohnt dafür einzuschalten. sie hält regelmäßig rücksprache mit dem büro und so konnte alles in meinem
sinne weitergeführt werden. sie informiert mich über alles und so habe ich immer ein sicheres gefühl.
bisher hat mich der bau noch nicht viel nerven gekostet! das liegt vor allem an dem gut
organisierten architekturbüro.

ab und zu ein adrenalinschub ist ok und erwünscht!

das arbeitsverhältnis zwischen architekten und handwerksfirmen ist von gegenseitigem respekt und vertrauen geprägt. jeder nimmt mal einwände oder verbesserungsvorschläge vom anderen an.
die letzten gespräche mit sanitär - und elektrofachmann waren auch erhellend.
die eigenen vorstellungen kollidieren manchmal mit der realität.
ich suche jetzt außenlampen und sanitärobjekte und armaturen von den fachfirmen favorisierten
herstellern und händlern.  ich werde sicher was finden... arbeit !

nachhaltigkeit heißt nicht unbedingt kurzfristiges sparen. gute langlebige features sind auf
lange sicht gesehen günstiger. zum beispiel led leuchten.




da wo direkt am mainufer bäume umgestürzt und gefällt wurden, ist der blick frei
und sicher werde ich abundzu vom haus aus die schwäne vorbeischwimmen sehen....










und das eine oder andere schiff............










ideen müssen reifen. von daher ist eine lange planungsphase nicht verkehrt.
überstürzt entscheidungen treffen zu müssen,  bedeutet stress und am ende hat man nicht das, was man eigentlich wollte.
ein schönes haus, lage,licht und naturnähe.
abgesehen davon sind so viele leute und behörden beteiligt, daß es gar nicht viel schneller
gehen kann. ich habe mir irgendwann vorgenommen, so zu leben wie ich es möchte, egal ob das
neue haus fertig ist oder nicht. wenn nicht jetzt, wann dann? fee macht es mir jeden tag vor.



bauen ist ein prozess-  das leben erst recht









Sonntag, 28. Juli 2019

nicht schlecht, herr specht, 8. bauwoche bei 40 grad







das bisschen papierkram-  dabei machen meine architekten das meiste.
trotzdem komme ich ums nachschauen, anmerken und korrigieren nicht herum.
und vier augen sehen immer mehr als 2.



ein verspielter aber sehr deutlicher hinweis auf das vogelschutzgebiet am hang.
das einzige, das designmäßig aus der reihe tanzen darf.


aufspriessen


die bodenfundamente sind alle gegossen. wenn alle sprieße stehen, kommen bodenplatte und stützen.
in welcher reihenfolge weiß ich leider noch nicht.  jeweils 3 stützenpaare auf unterschiedlichen ebenen tragen dann die bodenplatte des kleinen wohnhauses.



die 8. bauwoche hat es in sich, weil jetzt sehr viele aufträge vergeben werden.
an den fensterbauer, den flaschenr, den elektriker und den sanitärinstallateur,
schlosser, ofenbauer.
estrich, fliesen, linoleumverleger, schreiner kommen etwas später dran.
es zeichnet  sich ab, daß ich nach jetzigem baustand vielleicht noch ende des jahres einziehen kann,
aber noch restarbeiten zu erledigen sind.
ich muss ja auch erstmal drin sein, um weiteres zu organisieren. wie küche, schrankeinrichtungen usw




an der baustelle wurde inzwischen verfüllt, noch zwei restliche fundamente für die stahlträger
betoniert und vorbereitet, was als nächstes gemacht wird. in der temperaturrekordwoche wurde auch
mal hitzefrei genommen. kann ich verstehen. aber der rohbauer  bleibt erstmal im zeitplan.


das ist der direkte nachbarhang unterhalb der straße.  meiner wird ganz ähnlich aussehen.
bedeutet zweil mal im jahr mähen( lassen)



deutliche einsparung durch das vereinfachen und weglassen
eines dachfensters.  das einzige dachfenster- eher ein lichtband, kommt jetzt auf
die nordseite. es wird eingeklebt und ist günstiger als ein normales fenster.
angesichts der hitzerekorde wäre ein dachfenster im süden für mich nicht sinnvoll.

die hälfte der schlosserarbeiten kann ich erstmal aufschieben.
anschaffungen wie einen großen spiegelschrank im bad vertagen.  nur das notwendige.
ich durchforste angebote vom elektriker und sanitärinstallateur nach überflüssigkeiten.
und werde fündig!

der ofen steht auch fest. der attika QT 2 plus, kantig , kompakt. und mit  nur einer kiste drunter.
für eine bank ist kein platz.  der ofen passt sehr gut in das haus.


foto attika



Der Specht

Wie ward Dir Specht, so große Kraft!
Von Deinem Klopfen tönt der ganze Schaft
der hohlen Kiefer. Wär auch mir vergönnt,
daß ich die Menschen so durchdringen könnt.

Christian Morgenstern









und  wer auch vorhat zu bauen, darf sich gerne ein paar andere tagebücher ansehen
z.b. friedel-net   , mit noch mehr vorarbeit- und hoffe für mich, mehr nacharbeit.
das interessante an einem fertighaus, daß es gar kein fertiges haus ist. die gleichen probleme
wie bei einem kompletten neubau. und wesentlich günstiger sicher nicht.