Montag, 28. September 2020

versuch und irrtum

 





die bildbände sind schon wieder umgezogen. die bank mit nur wenigen büchern und einer
vase mit blumen sieht schön leicht und luftig aus.




platz genug im alkoven. ein kleines ivar regal ist die rettung.







am freitag kommt die küche, soll sie jedenfalls .........





Dienstag, 15. September 2020

holzarbeiten oder wenn der schreiner drei mal klingelt

 

ich freue mich über den zaun, der letzte woche endlich angebracht werden konnte.

unbehandelte ungehobelte lärche. die arbeiten meines zimmermanns sind endlich

fertiggestellt. 








platz ist in der kleinsten hütte.

vor allem meine bildbände benötigen ein stabiles plätzchen.

ich baue also eine bank in bodennähe.





dazu verwende ich 5 gehobelte bohlen 70x40 mm und 2 meter lang.
als füße zwei  stücke leimbinder 120 x 70 mm im querschnitt, die 
ich mir auf jeweils 400 mm ablängen ließ. so passen genau die
5 bohlen mit jeweils 1 cm abstand dazwischen  darauf.










die bisherige lösung ist zwar ungewöhnlich, aber auf dauer nicht geeignet.
die bücher sind zu schwer





da ich den platz vor dem großen fenster für günstig halte, muss also etwas niedriges her, das 
die aussicht nicht zu sehr einschränkt. da die menge an büchern für die bank zu viel wäre,
werde ich meine lieblinge darauf stapeln. immer griffbereit zum schmökern auf der gegenüberliegenden
couch. 









der attika T plus  ist sehr kompakt. mit circa 3 kleinen scheiten erzeugt er

genug wärme..... er ist zwei mal gelaufen bisher, allerdings nur zur probe.


neben aufräum-und umräumarbeiten wurde heute auch alles vom schreiner fertiggemacht.

die 10 punkte auf der liste sind alle abgearbeitet. ich bin zufrieden.

vom badezimmerspiegel, über die treppe zur empore bis zu den magnetverschlüssen

am alkoven und neuen türgriffen ist alles erledigt.











in einigen wochen kommt die küche. die einfahrt ist noch ein fragezeichen.

ari freut sich nach wie vor über andere hunde. und ich mich auch...





alle, die mir bisher die treue hielten und wenigsten ab und zu mal reingeschaut haben,

werden mich hier vielleicht bald nicht mehr finden. google ändert ständig was und heute sind sogar

meine labels verschwunden. also wäre auch für mich schwierig, einen bestimmten post wiederzufinden.


auch ein dinosaurier wie ich geht mit der zeit. so werde ich mir ein medium suchen, daß

besser zu mir passt, schneller und effizienter ist. der zeit aufwand wird sicher unterschätzt,#um einen post zu schreiben. um eine neue plattform zu finden ist recherche angesagt, was auch zeit

kostet.  ich bin noch eine ganze weile mit dem einrichten und fertigstellen der einfahrt und

dem zugang haus/terrasse beschäftigt. werde weiter fotos machen  und mich 

im kommenden herbst etwas um meinen garten kümmern. möglich auch, daß ich mehr

schreiben werde und die fotos nur beiwerk werden. ein gutes foto drückt mehr aus, als 10

banale..... also hier wäre weniger sicher auch mehr.


und wer bisher geduld hatte, soll auch mit einer wichtigen information belohnt werden.

alle, die in bayern gebaut oder umgebaut haben und bis 31.12.2020 ins haus oder wohnung eingezogen sind, können fördermittel vom land bayern beantragen.

alle voraussetzungen dafür erfahrt ihr auf der website- einfach googeln. bayern eigenheimförderung.

wirklich jeder kann den antrag stellen.  viel glück und durchhalten!









Mittwoch, 26. August 2020

wir machen ständig dinge, die wir nicht verstehen...

 

aber verstehen wollen.





wo vorher der abgrund  wartete, steht jetzt die propere fichtenholzbank.



man  muss das wasser nicht verstehen, um hineinzuspringen





die einbauschränke sind teil des konzepts. die ganze unterbringung findet in , auf und um den
block statt. wir haben zwar einen sehr guten und nicht zu teuren schreiner gefunden und angeheuert,
aber das teuerste an schränken sind die schubladen....
die alex kommoden vom elch finde ich schon recht schön. ich konnte mich dafür entscheiden, weil sie
ziemlich genau in die hälfte eines schrankes passen.
jede der 4 kommoden verfügt über insgesamt 6 schübe. da geht was rein!
sie sollen auch nicht vollgestopft werden, es geht um die übersichtlichkeit und
nach themen geordnete aufbewahrrung.
nachdem ich drei zusammengebaut hatte, machte sich mein linkes handgelenk bemerkbar.
also erstmal ein paar tage pause.....




auch das bad ist besonders hübsch geworden. zeige ich euch, sobald die spiegel am einbau-

schränkchen angebracht sind. 

ari sitzt mitten im umzugs -und einzugschaos. ab kommender woche werden die

gewerke schon deutlich weniger.  bald, bald......







Freitag, 7. August 2020

straßenkehrer beppo





ihr kennt es sicher auch: urplötzlich tauchen überall probleme und problemchen auf, unklarheiten, missverständnisse, aufgaben, die man so gar nicht mag , unangenehme gespräche stehen an.....
die laune der "anderen" ist auf dem tiefpunkt-  genau wie die eigene.




dann hilft es,  was schönes  zu denken oder zu unternehmen-  oder einen humorvollen film anschauen.

manchmal( eigentlich oft) erledigen sich dinge wie von selbst. der knoten ist geplatzt und
alles läuft wieder. dann geht man das erste problemchen an, dann das zweite. und während man so am
lösen ist, gehen die anderen dinge dann auch. für mich immer wieder ein phänomen.

dazu gehört aber auch, mal die klappe zu halten, die füße still und einfach was ganz anderes zu machen.
wer zu denen gehört, die immer gerne alles schnell erledigen wollen, werden erfahren,
daß dinge ihre zeit brauchen. prozesse dauern eben länger als ein atemzug oder gedankenblitz.



„Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen, denkt man. Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt.

Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst zu tun und zum Schluss ist man ganz außer Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem. So darf man es nicht machen. Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du?

Man muss immer nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.

Auf einmal merkt man, dass man Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie, und man ist nicht außer Puste. Das ist wichtig.“

(Michael Ende)


also, heute bin ich sehr zufrieden, weil ungefähr ein dutzend sachen vom tisch sind, die, wie eingangs beschrieben zu den dingen gehören,  die lästig sind- und das ist anstrengend.
die erschöpfung danach mündet in erleichterung .
jeder hat seine eigene art dinge anzupacken. mit elan, mit vorsicht, mit allerlei bedenken....
trotzdem bei allem verständnis für den anderen. sich alles gefallen zu lassen, bringt auch nichts.
sich mal wehren tut gut. wer möchte schon spielball von anderen sein?
nachhaken und nachfragen.

wieso nehmen die nicht ihren müll mit ??????

auf dem foto kaum zu erkennen, aber ich sah sie recht gut schon von weitem.
später im schilf des rückhaltebeckens sprangen gleich drei rehe heraus, die ari bemerkt und laut quittiert hatte.
unser freund reiher, ich glaube es ist immer der gleiche. am rückhaltebecken entlang des kanals
ist ein abendspaziergang erholsam und romantisch. die 34 grad heute haben wir gut weggesteckt.
tagsüber versteckt drinnen. morgens und abends raus raus raus











Mittwoch, 5. August 2020

keep on walking





es passiert viel und doch zu wenig- immer dieses warten.
ich habe es inzwischen gelernt, trotzdem schießt ein freudiger
warmer blitz durch meinen körper, wenn wieder etwas geschafft ist.


ich beobachte dann meinen hund.....der all diese sachen nicht in seinem kopf hat.
das laufen an sich ist schon besänftigend, genauso wie die natur um uns herum.








das hat mir mein garten in wenigen monaten geschenkt. hier wurde nichts angepflanzt außer
ein paar kräutern und einem kleinen feigenbaum( vor lauter wiese nicht zu sehen). der lustige
hollerbusch konnte vor den baggern gerettet werden und dankt es mir mit
seinem urtümlichen wuchs an alten holz.
die terrasse ist bereits erholungs- und arbeitsort.
meine werkstatt im kellerraum macht fortschritte.
ich brauche regale.





abends in schollbrunn



und zur blauen stunde wieder woanders.
ich liebe diese tageszeit. nicht mehr hell und noch nicht ganz dunkel.


weiterlaufen.......







Donnerstag, 30. Juli 2020

holzweg


ari ist mein sonnenschein. er wird sicherer und ist sehr brav und clever.
ich kann ihn mal anbinden und es kehrt ruhe ein. ansonsten hat er das bedürfnis nur in meiner
nähe zu sein. das ist nicht immer gut ( für ihn). er lernt, daß ich wiederkomme, wenn ich
mal ausser sichtweite bin.  ansonsten halte ich es wie mit meiner fee. ari ist immer dabei.













wir leben draußen am hang und haben einen tisch gebaut, eine bank und ich plane eine gartenküche.
die riesenvase ist ein geschenk und wird regelmäßig mit wildblumen und zweigen gefüllt, die
ich auf unseren spaziergängen pflücke. die wilde möhre liebe ich besonders.
sie scheint über den anderen blüten zu schweben.



der innenausbau ist in vollem gange. der erste eindruck alles in fichte ist wirklich
wunderbar. es sieht so sauber, clean und warm aus.


der holzweg ist ein nicht zielführender weg. auf ihm wird holz aus dem
wald geschafft und der holzweg ist nicht die verbindung zweier orte.
der spruch " du bist auf dem holzweg" impliziert diesen vermeintlichen irrweg zu verlassen.

ari und ich sind öfter mal auf so einem holzweg unterwegs. ich entdecke dadurch
manchmal neues und manchmal tatsächlich einen durchgang zu einem anderen weg.
er zwingt uns, uns durch gestrüpp zu schlagen. warum ich das immer wieder mache, weiß ich auch nicht. vielleicht der drang, etwas neues zu entdecken und alte trampelpfade zu verlassen.

glücklich verlaufen kann man sich nämlich auch. 

mein haus ist tatsächlich so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe.  die allerletzten eindrücke
fehlen zwar noch und es bleibt auch noch etwas spannend, wie  der graue linoleum aussehen wird, der kommende woche noch verlegt wird, bevor der brave bodenverleger in seinen verdienten urlaub geht.
die küche wird jetzt angefertigt und kommt sicher auch in etwa 6 wochen.
ich habe mich schnell noch für drei zusätzliche gefrierfächer entschieden. 

die leuchten sind alle schon da,werden wohl erst in drei wochen montiert( elektriker geht in seinen
wohlverdienten urlaub). meine tapferen zimmerleute streichen noch bad und küchenwand mit
imprägnierung, bevor sie in ihren wohlverdienten urlaub gehen.
mein schreiner baut in zwei wochen die schranktüren und die regalböden ein , der sanitärfachmann montiert das wunderschöne waschbecken und die closchüsssel und die duscharmaturen.....

man wird etwas demütig angesichts all der gewerke,  der vielen details und  fragen, die
zu klären sind. an meinem haus ist wirklich alles handarbeit. ich bin sehr dankbar, daß
alles geglückt ist und keine wesentlichen probleme aufgetaucht sind. und wenn, wurden sie gelöst.

noch kann ich es nicht fassen, obwohl ich alles vor augen habe.  mein hang ist wunderschön
und wild. die wilde wiese hat sich ganz alleine vergrößert und im gegenlicht der abendsonne
glühen die spitzen der gräser und blüten.  









im keller geht es voran......



dicke freunde..... mama und ari.

neuer lieblingsplatz bank.
oben tobten die tischler im haus und der wind wehte durch die baumwipfel über und neben mir und
ich bin richtig eingeschlafen. ari hat solange wache gehalten.